In der Gangolfkircj Notenköpfe, Flyer von Rainer R. 
Michael Seemann, musikalischer Leiter
Home
Es dirigierten:
Sebastian Uschi
S. Weiden-
hagen
U. Töffels
Gemeinsames Konzert mit dem Altmark- Ensemble Stendal e. V. in Oebisfelde
am 15.09.2013
Der Schreck war groß als es in der Chorprobe hieß, Michael Seemann ist krank. Unser Sänger Bodo hatte aber schon vorgesorgt und mit Michael Kontakt aufgenommen, so dass er, gemeinsam mit unserer Sängerin Uschi, die Chorprobe übernahm. Im Bus konnten wir also am Sonntag die Reise nach Oebisfelde antreten. Dort wurden wir freundlichst von Sebastian Weidenhagen, unserem ehemaligen Sänger und jetzigem künstlerischen Leiter des Altmark- Ensembles, und Freundin Anke empfangen. Zur gleichen Zeit traf auch das Altmark- Ensemble ein. Eine Meisterleistung an Logistik folgte. Im Speisesaal des Altenheimes "Dr.- Kurt- Reuber", das der "Nikolaikirche gegenüber liegt, war ein Imbiss vorbereitet worden. Gestärkt wanderten wir zur Burg, die am Rande der Stadt liegt. Zwei Innenhöfe, ein Wachturm und ein Rittersaal waren in den vergangenen Jahren instand gesetzt worden und boten hübsche Fotomotive. Es folgten das Einsingen und eine Pause bei Kaffee und Kuchen. Sebastian und Anke hatten am Vortag für alle 70 Gäste Pflaumen- und Rührkuchen gebacken. Wir waren gerührt und voll des Lobes. 17.00 Uhr begann das Konzert in der gut besetzten "Nikolaikirche". Den Konzertablauf kann man dem Zeitungsartikel entnehmen.  Unsere Herzen klopften gefährlich. Bodo musste leider fehlen. So sprang Sebastian ein und teilte sich mit Uschi das Dirigieren. Und welch' einen Erfolg konnten wir verzeichnen. Die Besucher standen nach unserem Vortrag auf, applaudierten und strahlten uns an. "Zugabe", rief jemand. Wir waren glücklich! Danke, euch beiden Dirigenten! Ihr hattet Nerven wie Drahtseile! Einem Sänger war aufgefallen, dass beim "Kleinen Liebeslied" einigen Zuhörern die Augen feucht geworden waren. Schön! Es ist immer der größte Erfolg, wenn man die Seele der Zuhörer trifft.
Das Singen von vier Liedern, gemeinsam mit dem Altmark- Ensemble, gehörte zu den Höhepunkten des Konzertes. Da Sebastian aus der Schule unseres Dirigenten Michael Seemann kommt, führte er dessen Auffassung vom Dirigieren weiter und erreichte einen schönen, einheitlichen und mächtig wirkenden Chorklang. Die Zuhörer hielt es wieder nicht auf den Plätzen. Nach dem Vortrag des Altmark- Ensembles  und nach der  Zugabe von "Conquest of Paradise"  durch beide Chöre wurde stehend applaudiert. Ein von allen gesungenes "Dona nobis pacem" löste die Spannung und begleitete den Auszug der Sängerinnen und Sänger aus der Kirche.
Herzlichen Dank dem Altmark- Ensemble für die Bilder vom Auftritt!

Nikolaikirche Oebisfelde