In der Gangolfkircj Notenköpfe, Flyer von Rainer R. 
Michael Seemann, musikalischer Leiter
Home

  21./ 22. Mai 2016
Landeschorfest in Naumburg

Unser Vormittagsauftritt sollte am Marientor stattfinden. Dass wir im Marientor singen würden, überraschte uns alle. Wie soll das gehen, im Tor? Es war schon seit den frühen Morgenstunden heiß.
 Im Marientor empfing uns ein kühler Platz. Man läuft oder fährt nicht durch das Tor, sondern hinein in einen etwa quadratischen Hof, mit Bänken und Bühne und einem Dach aus Segeltuch.
 Der Auftritt klappte gut, die Besucher hörten aufmerksam zu. Wir hatten auch Zeit, die Beiträge anderer Chöre zu genießen.
  Um zu Mittag zu essen, wanderten wir zum Marktplatz.
 Wenn Sie, lebe Leser, noch nicht in Naumburg waren, sei Ihnen diese schöne Stadt ans Herz gelegt.
 Die Mitarbeiter des Wirtshauses "Carolus Magnus" bedienten uns außerhalb des Hotels und unter großen Sonnenschirmen vorzüglich!
Am Nachmittag hatten wir einen weiteren Auftritt, nämlich im Raatssal der Stadt.
 An den Gesichtern der Besucher konnten wir ablesen, ihnen gefiel unser Gesang. Auch hier traten weitere Chöre auf, wobei dem Chor eines Altenheimes und seiner Dirigentin höchstes Lob gebührt.Die Chormitglieder waren schon sehr betagt. Erstaunlich, wie lebendig sie ihre mehrstimmigen, nicht leichten Lieder sangen. Es war ein Musterbeispiel dafür, wie durch Gesang Geist und Seele profitieren können.  
Für das Wertungssingen hatten wir uns nicht gemeldet.




.................................