Notenköpfe, Flyer von Rainer R.
Michael Seemann, musikalischer Leiter
Home
Jahreshauptversammlung
 am 26.02.2020
im Alten König Hettstedt

Desmal war es keine Wahlversammlung. Michael Seemann hatte das Lied "Hab oft im Kreise der Lieben "zur Eröffnung ausgewählt. Die Veranstaltung verlief nach Tagesordnung, Manfred Stern und Michael Seemann ließen in ihren Berichten die Konzerte und Auftritte noch einmal vorüber ziehen.
 Im Moment hat der Chor 25 aktive Sängerinnen und Sänger. Der Altersdurchschnitt beträgt 71 Jahre. Michael hob die Freude und Hingabe der Sängerinnen und Sänger hervor. Sicher, die Stimmen und die Konzentration sind nicht mehr vergleichbar mit denen junger Chöre, jedoch ist der Gesang noch immer wohlklingend, und die Konzerte sind gut besucht.
Besonders beliebt und auch wirksam sind immer wieder die Chorwochenenden, im Januar in Gorenzen, wo mit Hingabe über viele Stunden neue Lieder eingeübt werden.Probenstunden an zwei Tagen entsprechen gut 5-6 der üblichen Proben pro Woche. Dadurch hat der Chor zusätzliche Zeit, an der Art der Darbietung der Lieder zu arbeiten. Und gerade dabei haben wir Sängerinnen und Sänger immer besondere Freude.
 Als Gäste begrüßten wir Vertreterinnen des Frauenchores Hettstedt, Sänger des Männerchores Freckleben, Mitglieder der Marinekameradschaft Hettstedt, Olaf Venohr, den Vorsitzenden vom Chorkreis Mansfeld- Südharz und Anja Hoffman, die in diesem Jahr mit uns die Weihnachtslieder einstudieren wird.
 Olaf Venohr sprach über die Arbeit des Chorkreises im vergangenen Jahr und berichtete von den unendlichen Schwierigkeiten und Bemühungen, finanzielle Unterstützung von der Landesregierung für die Weiterführung des wunderbaren Eisleber Kinderchores zu bekommen.
Dem Dirigenten der Weihnachtsprogramme der vergangenen Jahre, Sebastian Weidenhagen, wurde herzlich für seine gewissenhafte Arbeit gedankt.
Mehrere Sprecher hoben bei ihren Grußworten die freundschaftliche Zusammenarbeit zwischen den einzelnen Vereinen hervor und wünschten sich weiterhin ein gutes Miteinander und schöne gemeinsame Auftritte
Michael Seemann freute sich, unseren Chor dirigieren zu können und betonte, dieser sei in den 38 Jahren seines Wirkens seine Familie geworden. Für uns Sängerinnen und Sänger ist er unser Bruder und Freund. Neue und gestandene Chormitglieder betonen immer wieder, wäre Michael nicht der Dirigent, würden wir niemals in diesem Chor singen.

Herzlichen Dank an Rainer R. und Peter E. für die Bilder!.