eeIn der Gangolfkircj Notenköpfe, Flyer von Rainer R. 
Home
Michael Seemann, musikalischer Leiter
Freunde finden 6

Stammtisch im Juni 2014 bei Alterode

Im Juni 2014 trafen sich Chormitglieder im "Cafe' am Bad", das zwischen Stangerode und Alterode liegt. Bei Kaffee und Kuchen gab es allerlei zu erzählen. Einige Sängerinnen nutzten die schöne Umgebung auch zu einem Spaziergang. Vielen Dank an Ilse F., die den schönen Nachmittag organisiert hat.


 Goldene Hochzeit  des Ehepaares Tempel
am Freitag, dem 04.07.2014 in Möllendorf

Für Freitag, den 06.07.2014 erhielt unser Chor eine Einladung in der Gaststätte " Zur Forelle" in Möllendorf.  Anlässlich der Goldenen Hochzeit unseres Sängers Bodo und seiner lieben Gattin wurden wir gebeten, die Gäste mit einem kleinen Konzert zu erfreuen.
Wir sangen u.a. die  Wunschlieder "Der Lindenbaum", "Friede sei willkommen" und "Sierra madre del Sur".  Mit "Ich bete an die Macht der Liebe" wandten sich Christiane, Heike und Josef natürlich besonders an das Jubelpaar.
Für den schönen, heiteren Abend wollen wir uns sehr herzlich bedanken, besonders für die Einladung an das herrliche Büfett!

Die Bilder stellte Hannelore H. zur Verfügung. Auch dafür sehr herzlichen Dank!
Das Jubelpaar

Sommerfest des Chores
am Sonnabend, dem 12.07.2014
 bei Familie Hoffmann in Möllendorf

Nun zum 3. Male luden Harald und Cornelia zu sich nach Möllendorf ein. Um's Haus herum, auf der schönen Terrasse, umgeben von Blumen, Sträuchern, Bäumen und Feldern sollten und wollten wir es uns beim Sommerfest des Chores mal wieder so richtig gut gehen lassen.
Gegenseitig hatten wir zwar gelauscht, was jeder so mitbringen würde, aber einen großen Plan hatten wir nicht aufgestellt. Und siehe da, vielfältiger konnten die guten Gaben gar nicht sein. Es gab Kartoffel-, Nudel-, Reis-, Bohnensalat. Gefüllte Eier, süßes und herzhaftes Blätterteiggebäck, Himbeeren mit Schuss und Creme. Sogar "Hüftgold" luden zum Kosten ein.
 Was ist "Hüftgold"? Wir haben es so richtig nicht heraus bekommen, aber guuuut war es, wie auch alles andere vorzüglich geschmeckt hat.
Den großen Hunger konnten wir wieder mit Steaks und Bratwürstchen stillen.

Wir danken an dieser Stelle  Familie Hoffmann für die Vor- und Nachbereitung, sowie für die vielen Aufmerksamkeiten zwischendurch, Wilfried Z. für die Absprachen mit dem Essenservice, sowie den vielen Chormitgliedern für ihre mitgebrachten Speisen.

Der Nachmittag und Abend verliefen sehr entspannt und lustig. Als besondere Zugaben sangen Eva, Uschi, Cornelia als Solisten Operetten- und Stimmungslieder, und die MItglieder des Shantychores luden zum allgemeinen  Mitsingen ein.
Dann erinnerten sich einige an längst vergangene Zeiten. Es wurden Kinder- Jugend- und Wanderlieder aus dem Gedächnis gekramt. Bei vielen fehlte schon reichlich der Text, aber es ergab sich schließlich der Wunsch, das eine oder andere Lied in der Chorprobe aufzufrischen und es bei Konzerten ins Programm zu nehmen.